Sie sind hier: Startseite > Informationen > Hintergrundinformationen zu Burkina Faso

Hintergrundinformationen zu Burkina Faso



Burkina Faso ist ein Binnenstaat in Westafrika mit einer Flache von ca. 275.000 km2 (etwa 75% der Fläche der Bundesrepublik), von der ein Teil in der Sahelzone liegt. Ca. 80% der fast 17 Millionen Einwohner leben in ländlichen Gegenden ohne nennenswerte Infrastruktur und meist ohne Versorgung mit Elektrizität und Wasser.

Das Land leidet unter dem seit längerer Zeit spürbaren Klimawandel. So litt die Bevölkerung in den letzten Jahren oft durch ungewöhnlich lange Dürre-Phasen aber auch durch sintflutartige Niederschläge mit verheerenden Überschwemmungen in der kurzen Regenzeit. Missernten aufgrund langer Dürre oder durch Heuschrecken-Plagen führen immer wieder zu kritischen Versorgungssituationen und Hunger in der Bevölkerung.

Burkina Faso gehört zu den 10 ärmsten Ländern der Welt. Zwei Drittel der Einwohner müssen mit weniger als einem Dollar pro Tag auskommen. Die Alphabetisierungsrate liegt bei unter 30%, wobei die Rate auf dem Land und bei Frauen generell noch deutlich geringer ist.

Baumwolle wächst in sehr guter Qualität in Burkina Faso. Leider ist der Export kostenintensiv, da die produzierte Baumwolle auf dem Landweg in die nächstgelegenen Häfen (Abidjan in der Elfenbeinküste, Entfernung ca. 800 km oder Lome in Togo, Entfernung ca. 850 km) gebracht werden muss. Außerdem ist der Preis für Baumwolle auf dem Weltmarkt durch Subventionen in den USA, die höher sind als das BIP von Burkina Faso, künstlich niedrig, so dass die burkinischen Bauern nur schwer konkurrieren können.

Die politische Lage war lange Zeit stabil und für afrikanische Verhältnisse halbwegs demokratisch. Im November 2014 trat der langjährige Präsident Burkina Fasos nach anhaltenden Protesten gegen eine Gesetzesänderung zur Verlängerung seiner Amtszeit zurück. Die ereignisreiche Übergangsperiode mit einer Übergangsregierung endete mit den freien Wahlen Ende 2015. Seither ist eine demokratisch gewählte Regierung im Amt, die sich auf einen recht breiten Konsens in der Bevölkerung stützt.

In Burkina Faso leben ca. 60 verschiedene Ethnien weitgehend friedlich beisammen und sorgen für eine breite kulturelle Vielfalt. Auch das Verhältnis zwischen den beiden bestimmenden Religionen (ca. 35% Christen und 40% Muslime) ist geprägt durch Toleranz. Aktuell befinden sich viele Flüchtlinge aus dem Nachbarstaat Mali in Burkina Faso, wodurch die schlechte wirtschaftliche Situation noch verstärkt wird.


Weitere Informationen